AKTUELL

16.10.2020

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 19.00 Uhr
Filmabend  „Stimmen einer Straße“

Die Jahnstraße – früher einmal die „vergessene“ Straße oder auch das „Ghetto von Braunschweig“ genannt – meldet sich in dem Film „Stimmen einer Straße“ zu Wort.

Helga Weiss, die Regisseurin, Filmerin und Cutterin in einer Person, wohnte dort Anfang der 90iger Jahre, als sie im Auftrag des braunschweiger forums zu drehen begann. Ehemalige Anwohner: Kinder, Künstler, Studenten, Punks, alte Menschen, ein Kontaktpolizist, eine Historikerin und flüchtige BesucherInnen beschreiben das Leben vor Ort. Oftmals widersprüchlich, verdeutlichen die vielen Meinungen auch die Kontraste der Straße und spiegeln das damalige Milieu wider, das stark an einen „Kiez“, an „Klein-Kreuzberg“ erinnerte. Der Film ist jetzt nach fast 30 Jahren ein Stück Geschichte über das Leben am Rande der Stadt Braunschweig. Lassen Sie sich überraschen – die Filmerin wird voraussichtlich selbst anwesend sein.

Wegen der Coronakrise können nur 50 Personen an der Aufführung teilnehmen. Wir bitten daher um eine schriftliche Anmeldung.

Mail: vorstand@bs-forum.de
Ort: KufA-Haus, Westbahnhof 13, 38118 Braunschweig


2.10.2020

„40 Jahre braunschweiger forum" Vereinsjubiläum am 10. November 2020

40 Jahre Engagement für Braunschweig

Vor 40 Jahren - im November 1980 – gründeten ca. 40 engagierte BürgerInnen das braunschweiger forum. Bis heute mischt sich der Verein zur Förderung bürgernaher Stadtplanung bei aktuellen Fragen der Stadtentwicklung in BS ein: mit Stellungnahmen, Diskussionsveranstaltungen, Broschüren, Unterschriftenaktionen. Auch bei konkreten stadtweiten Projekten wie dem Ringgleis-Ausbau und dem „Kleine-DörferWeg“ und für die Braunschweiger Sinti engagiert sich der Verein seit vielen Jahren.

Bürgerbeteiligung im Wandel der Zeiten

Vor 40 Jahren war Bürgerbeteiligung in BS noch keine Selbstverständlichkeit. Die Stadtverwaltung war eher geneigt, die Verkehrs- und Wiederaufkonzepte aus den 1960er Jahren endlich umzusetzen und ihre „Vorzugsvariante“ möglichst zügig und „ohne viel Geräusche“ durch die politischen Gremien zu bekommen. Die BürgerInnen – insbesondere solche, die viele Fragen stellten – störten dabei zumeist. Informations- und Diskussionsveranstaltungen wie sie heute z.B. bei der Erstellung des ISEK oder zum Stadtbahnausbau in BS gängige Praxis sind und in denen die BürgerInnen qualifizierte Informationen bekommen, sich über alternative Lösungen schlaumachen und eigene Ideen einbringen können, waren 1980 noch nicht üblich.

Informationen zu stadtplanerischen Themen

Ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt in der Informationsvermittlung. So erstellte das forum zahlreiche (auch bundesweit verliehene) thematische Ausstellungen. Zudem veranstaltet/e man regelmäßig Führungen und Info-Radtouren zu unterschiedlichsten Themen der Stadt- und Umweltplanung sowie zur jüngeren Braunschweiger Stadtgeschichte (insbesondere auch zur Industriegeschichte). Im Jubiläumsjahr 2020 fanden von Mitte Juli bis Mitte September 10 gut besuchte Führungen und Info-Radtouren (mit teilweise 40 BesucherInnen) statt.

Festschrift zum Jubiläum

Die vielfältigen Aktivitäten des bs-forum während der letzten 40 Jahre sind in einer reich bebilderten 60-seitigen Festschrift zusammengestellt, die jetzt zum Jubiläum erschienen ist. Sie zeigt, in welchen Feldern sich das forum überall engagiert hat und weiterhin engagiert:

- Förderung des Stadtbahnausbaus

- Förderung des Alltags- und Freizeitradverkehrs

- Sicherung von Parks + Grünanlagen (Verhinderung des „Gaußberg-Durchbruchs“)

- Gestaltung von Kinderspielplätzen und Innenhöfen im westlichen Ringgebiet

- Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen der Braunschweiger Sinti

 

30.09.2020

Illumination der Echo-Brücke erst im nächsten Jahr

Eigentlich sollte sie einer die Höhepunkte zum 40-jährigen Jubiläum des braunschweiger forums werden: die Illumination der Echo-Brücke am Kennelweg. Coronabedingt muss die Aktion, die eigentlich am 3.Oktober geplant war, nun aber ins nächste Jahr verschoben werden.

Hans-W. Fechtel vom AK Ringgleis: „Die Sicherheitsauflagen -insbesondere das Abstandsgebot - sind wegen der beengten Situation unter und neben der Brücke bei einer größeren Besucherzahl nicht einzuhalten. Das Risiko können und wollen wir – auch im Sinne der ZuschauerInnen – nicht eingehen“. Die Aktion wird nunmehr im Spätsommer des nächsten Jahres stattfinden. Mit der Aktion will das braunschweiger forum auch für den Weiterbau des südlichen Ringgleises werben.

Hintergrund: Im Jahr 2019 hatte der Verein über 1.100 Unterschriften für die Einbeziehung der Echo-Brücke in den Lichtparcours 2020 gesammelt, die zum Jahresende OB Ulrich Markurth und der Kulturdezernentin Dr. Anja Hesse übergeben wurden. Die Planungen der Stadt waren aber schon zu weit fortgeschritten, um die Echo-Brücke noch im Parcours 2020 „offiziell“ illuminieren zu können. Das braunschweiger forum hatte daraufhin mit eigenen Planungen für das Projekt begonnen. Diese werden in den nächsten Monaten weiter konkretisiert.


08.07.2020

Samstag, 11. Juli 2020, 15:00 – 17:00 Uhr
Führung über die Braunschweiger Zeitschiene

Zu-Fuß-Führung auf dem südlichen und westlichen Ringgleis mit Erläuterungen zur Braunschweiger Industrie- und Eisenbahngeschichte.
Länge: ca. 4 km
Leitung: Dr. Arndt Gutzeit, Willi Meister
Treffpunkt: Echo-Brücke, Kennelweg


26.06.2020

40 Jahre braunschweiger forum: Jubiläumsprogramm als Flyer erhältlich

In unserem Jubiläumsjahr laden wir Sie /Euch wieder ein, sich vor Ort über aktuelle stadtplanerische Fragen zu informieren, die Stadt genauer kennenzulernen und den Mut zu fassen, sich zu Fragen der künftigen Stadtentwicklung in Braunschweig selbst aktiv einzubringen. Seien Sie herzlich willkommen bei den besonderen Führungen und Info-Radtouren im Sommer und Herbst dieses Jahres!
 

Flyer zum Download (pdf)

 


26.02.2020

Gedenkfeier zur Sinti-Deportation im Jahr 1943

Am kommenden Dienstag, 03. März 2020 findet im Rathaus Braunschweig eine Gedenkfeier statt, in der der im März 1943 deportierten Sinti aus Braunschweig gedacht wird.

Es gibt die Gelegenheit Marcel Schmied kennenzulernen, der nach dem Tod von Heinz Stein neuer Sprecher der Braunschweig Sinti geworden ist.

Auch verspricht das Rahmenprogramm eine interessante und bewegende Feierstunde.

Einladung als Flyer
 


08.01.2020

"Rundbrief Januar 2020" erschienen

Die Vereinsmitteilung "Rundbrief" berichtet über die Aktivitäten des Vereins braunschweiger forum e.V. und steht nun auch als PDF zum Download zur Verfügung.


 

KONTAKT

braunschweiger forum e.V.
Spitzwegstr. 33
38106 Braunschweig
Tel. (AB) und Fax: 0531 - 895030

E-Mail: vorstand@bs-forum.de


  

Letztes Update: 08.07.2020